Herzlich willkommen beim TSV Neckartailfingen | Spaß an der Bewegung

Mittwoch, 10 April 2019 10:11

Vorschau Bezirksliga

Sonntag, 14.4.19, 15.00
TSV Köngen I - TSVN I

Zwei Pünktchen sind die mickrige Ausbeute des TSV in diesem Jahr, wo es den Spielverläufen nach doch mindesten sieben hätten sein müssen...

Die Durststrecke und vor allem die Niederlage gegen das Ein-Mann-Team aus Neidlingen macht nachdenklich, denn wie sollen in dieser Verfassung die anstehenden hohen Hürden genommen werden können. Die erste baut sich am Sonntag in der Fuchsgrube auf. Der TSV Köngen hat im Gegensatz zum TSVN einen Lauf und fünf Spiele in Folge gewonnen. Nur noch einen Zähler Rückstand auf Tabellenführer FC Frickenhausen weisen die Rieker-Schützlinge auf und haben wieder beste Chancen auf den Direktaufstieg.

Und diese wird sich der Tabellenzweite von einem in der Krise steckenden Gegner kaum vermasseln lassen wollen. Dazu ist dem Landesligaabsteiger in der Winterpause noch eine ganz scharfe Waffe praktisch zugelaufen. Der Kanadier Eric Edwardson will Köngen als Sprungbrett in den Profibereich benutzen und hat in seinen wenigen Einsätzen bereits neun Mal eingelocht. Seit an Seit mit dem Mann aus Übersee trifft ein guter alter Bekannter im Aileswasen: Sven Römer. Er hat schon 12 Einschüsse zu verzeichnen. Und da sind ja auch noch Michael Rüttinger (11), sowie Mustafa Baykara (10).

Im Aileswasen denkt man immer noch an das unglaublich unglücklich und unverdient verlorene Vorspiel. Bis zur 78. Minute führten die Grünhemden 1:0, hätten aber schon längst uneinholbar vorne liegen müssen. In der 89. Minute ging nach dem Ausgleich dann aber auch noch der letzte Punkt flöten. Wenige Wochen zuvor wurde der TSV Köngen beim Sennerpokal bezwungen und diese beiden Begegnungen sollten als Hoffnungsträger benutzt werden. In der Lage ist die Truppe von Alberto Guillen und Michael Bezirgiannidis allemal, auch in der Fuchsgrube was ausrichten zu können.

Zuvorderst müsste allerdings endlich wieder personelle Konstanz einkehren, so wie dies bei der Siegesserie Ende 2018 der Fall war. Jonas Bayha könnte nach Grippe zurückkehren, ob der zuletzt fehlende Lars Glöckler wieder fit ist, bleibt ungewiss, weil Muskelverletzungen unberechenbar sind. Benjamin Frimmel ist wieder ins Training eingestiegen, doch die knochenharten Böden verursachten sogleich Achillessehnenschmerzen. Pablo Guillen ist aus Barcelona zurück, aber es ist unwahrscheinlich, dass er sofort wieder einsetzbar ist. Bangen musste man zuletzt auch um Robin Plachy, den ebenfalls Oberschenkelprobleme plagten. Ein Ausfall des 18-Tore-Stürmers wäre vollends der Supergau.

Nach aktuellem Landesligastand steigen fünf Mannschaften direkt ab. Sechs Punkte Vorsprung sind es noch auf den Tabellenplatz, der nach unten führen würde und den zur Zeit die SGEH einnimmt. Nur drei Zähler Abstand sind es zur Relegationsteilnahme (derzeit Rechberghausen). Während die Älbler spielfrei sind und nicht näher rücken können, ist der FCR bei der arg schwächelnden SGM Göppingen nicht ganz chancenlos. Gelingt in Köngen jedoch ein dann allerdings überraschender Coup, braucht man sich bezüglich der Konkurrenz keine Gedanken zu machen. Aber nur dann.

Gelesen 143 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 10 April 2019 10:11
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten