Herzlich willkommen beim TSV Neckartailfingen | Spaß an der Bewegung

Montag, 27 Juli 2020 08:13

Bezirkspokal/Halbfinale

Mittwoch, 29.7.20, 19.00

TSV Neckartailfingen I – TSV Deizisau I

Um im Stadion spielen zu können und damit eine bessere Kontrolle über die eingeschränkte Zuschauerzahl zu haben, wurde mit dem TSV Deizisau die frühere Anstoßzeit vereinbart. Allerdings kann am Mittwoch nicht nochmals ein solcher Aufwand wie im Viertelfinale betrieben werden und so darf leider nur 100 Personen Einlass gewährt werden. Schade, denn dieses Match hätte erheblich mehr Fans angelockt.

Nach dem Kraftakt in allen Belangen gegen den VfL Kirchheim, der mit einem kaum zu erwartenden Sieg über den Favoriten belohnt wurde, geht es nun gegen den nächsten Goliath. Der Neu-Landesligist von der Hinteren Halde hat in Donzdorf beängstigend hoch mit 8:0 gewonnen und schon alleine das Ergebnis im Lautertalstadion sagt aus, wer am Mittwochabend die niedrigsten Wettquoten haben wird. Die Truppe von Macher Alex Iglhaut trainiert schon erheblich länger und steht bereits voll im Saft.

Beim TSVN hoffte man dagegen mit dem Trainingsstart vor einer Woche, endlich mal von einer Verletzungsseuche verschont zu bleiben. Dieser Wunsch wurde jedoch schon im ersten Spiel konterkariert, denn mit Max Sperl verletzte sich die erste ganz wichtige Stammkraft schwer. Wenigstens ist es vermutlich kein Kreuzbandriss, aber dennoch droht eine längere Pause. Ansonsten aber sollten alle fit sein, so weit man das nach nur ein paar Trainingseinheiten sagen kann.

Das gilt vor allem für Moritz Krasser, der nach seinem Achillessehnenabriss im Oktober (ausgerechnet gegen Deizisau) erstmals wieder eine Stunde auf dem Platz durchstehen konnte. Etwas besser sieht es da bei dem aus Spanien wieder zurückgekehrten Lars Glöckler, sowie dem neuen Kapitän Robin Plachy aus, der sogar schon seit August fehlte. Beide zeigten gleich wieder, wie wichtig sie sind. Gute Eindrücke hinterließen auch die beiden eingewechselten Julien Grech und Max Schneller. Die Neuzugänge aus Altdorf und Bempflingen reihten sich problemlos ins Team ein. Nico Schruff vom TSV Harthausen musste noch auf seinen ersten Einsatz warten und der vierte Neuzugang, Nicolai Berger, wird am Mittwoch aus einem Kurzurlaub zurück sein.

 Wer in Donzdorf acht Treffer erzielt, der muss als Topfavorit gelten und so wäre alles andere als ein Sieger TSV Deizisau eine weitere Überraschung. Allerdings: Gegen den TSVD hat der TSVN immer gut ausgesehen und sehr oft gewonnen. Also fängt auch diese Begegnung bei 0:0 an.

Gelesen 171 mal Letzte Änderung am Montag, 27 Juli 2020 08:19
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten