Herzlich willkommen beim TSV Neckartailfingen | Spaß an der Bewegung

Dienstag, 07 Januar 2020 11:54

Stimmungsaufheller in Frickenhausen

Wenngleich Halle und Rasen nicht vergleichbar sind, so kann der 3. Platz beim Turnier in Frickenhausen durchaus als Stimmungsaufheller gewertet werden. Der TSV gehörte zu den besten Teams und verpasste nur ganz unglücklich das Finale...

Drei Siege gegen den SSV Rübgarten, den TSV Glems und AC Catania Kirchheim, bei einer Niederlage gegen den FC Frickenhausen erbrachten das Weiterkommen in die Zwischenrunde. Dort hatte die Truppe von Alberto Guillen und Moritz Krasser einmal das Nachsehen gegen den TSV Deizisau, schaffte aber mit zwei Erfolgen wieder gegen Catania Kirchheim und den TV Neidlingen den Einzug ins Halbfinale. Dort wiederum trafen die Grün-Weissen erneut auf den gastgebenden Landesligisten und waren die eindeutig tonangebende Mannschaft. Der FCF brachte jedoch ein 0:0 über die Runden und behielt dann im 10-Meter-Schießen äusserst glücklich die Oberhand. Im kleinen Finale um den dritten Platz revanchierten sich die Aileswasen-Kicker am TSV Deizisau und bezwangen diesen 4:3. Dass der TSV selbst in der Halle nicht davor gefeit ist, große Vorsprünge aus der Hand zu geben, zeigte sich in diesem Match. 3:0 hatte er geführt und plötzlich hieß es 3:3. Kurz vor der Sirene gelang dann jedoch der verdiente Siegtreffer.

Zum besten Torwart des Turniers wurde Marc Vogelmann gekürt. Es spielten:
Marc Vogelmann, Ben Twardygrosz, Luis Guillen, Pablo Guillen, Robin Plachy, Yannick Schellander, Samuel Schöner, Noah Wagner und Max Sperl   

Gelesen 288 mal Letzte Änderung am Dienstag, 07 Januar 2020 11:54
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten