Herzlich willkommen beim TSV Neckartailfingen | Spaß an der Bewegung

Montag, 16 Januar 2023 14:35

Wohlfühlzone Liebenauhalle

Eine rund um gelungene, aber auch durch Ärgernisse getrübte Veranstaltung bot der TSV Neckartailfingen den Zuschauern in der stets gut besetzten Liebenausporthalle. Drei Turniere innerhalb drei Tagen taten der Fußballseele nach der Corona-Zwangspause wieder so richtig gut...

Den Auftakt machten acht AH-Teams am Freitagabend. Im Endspiel setzte sich da der TSV Raidwangen gegen den TSVN durch. Am Samstag folgte der Cup der Gemeinde Neckartailfingen und da war zunächst Missmut und Unverständnis auf Seiten des Gastgebers zu spüren. Kurzfristig sagte der TSV Scharnhausen ab, sodass für die Ostfilderner kein Ersatz gefunden werden konnte. Etwas früher kam die Stornierung aus Wendlingen. Für den TSVW sprang der TSVN mit einer dritten Mannschaft ein. In Scharnhausen scheint man wohl noch nie Turniere durchgeführt zu haben, denn sonnst wüsste man auch dort, was solche fadenscheinigen Absagen für Rattenschwänze nach sich ziehen würden.

Gewinner des Cups der Gemeinde Neckartailfingen und damit um 500 Euro reicher war am Ende der FC Kirchheim, der Ersatzteilnehmer TSVN III im Finale mit 2:0 bezwang. Dritter wurden die SF Dettingen vor dem TSV Altdorf. Moubaroukou Yakoubou (FC Kirchheim) und Mathias Guy (TSV Altdorf) waren die besten Torschützen (je 8). Zum stärksten Keeper wurde Sharjeel Ahmed (ebenfalls FCK) gekürt. Diese vier Mannschaften hatten sich gleichzeitig die Teilnahme am Hauptturnier gesichert. Doch auch hier gab es auf Seiten des TSVN zunächst erneut nur ein ungläubiges Kopfschütteln. Eine halbe Stunde nach dem ersten Anpfiff (!) des Cups der Württembergischen Versicherung kam per E-Mail die Absage aus Kirchheim. Zu spät, um für Ersatz und damit einen ordentlichen Ablauf des Turniers sorgen zu können.

Dem Niveau des Hauptturniers tat dies allerdings keinen Abbruch. Als die besten vier Teams kristallisierten sich der FC Frickenhausen, die Young Boys Reutlingen, der SV Walddorf und der TSV Bernhausen heraus. Der Rekordsieger (jetzt 6 mal) aus dem Tischardtegart und die in der Relegation zur Verbandsliga gescheiterten Achalmstädter besiegten Bernhausen und Walddorf und trafen danach in einem äußerst spannenden Finale aufeinander. 1:1 stand es dort nach Verlängerung, 4:3 nach 10-Meter-Schießen für den FCF. 1.250 €uro flossen damit in die Mannschaftskasse der Frickenhäuser, immerhin noch 750 €uro in die der Reutlinger.

Nur bis zur Zwischenrunde hatte es übrigens für den gastgebenden TSVN I gereicht. Dort setzte es gegen Frickenhausen und Walddorf zwei unglückliche Niederlagen. Kleiner Trost: Lars Zink holte sich die Torjägerkrone mit starken 12 Treffern. Zum besten Torhüter wurde Jannik Schülzle vom SV Walddorf gewählt. Alle drei Turniere wurden mit großem Einsatz, aber viel Fairness bestritten und da es auch keine größeren Verletzungen gab, kann von einem vollen Erfolg für den TSV Neckartailfingen gesprochen werden.

Gelesen 203 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 25 Januar 2023 11:08
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten