Herzlich willkommen beim TSV Neckartailfingen | Spaß an der Bewegung

Montag, 08 April 2024 15:07

Kreisliga A2 und Kreisliga B4

Kreisliga A

TSV Neckartailfingen I- SGM Höllbach I 2:2

Der TSV Neckartailfingen kommt in einem umkämpften Derby gegen die SGM Höllbach nicht über ein 2:2 hinaus und verpasst damit einen Befreiungsschlag im Abstiegskampf.

Die auf vier Positionen veränderte Elf der Zackenbarsche kam bei sommerlichen Temperaturen vor knapp 200 Zuschauern gut ins Spiel und sorgte nach zwei Minuten fast für den Blitzstart. Jedoch scheiterte Davide Di Marzo am Keeper und ließ die große Chance ungenutzt. In der Folge entwickelte sich ein zähes Spiel ohne große Torraumszenen und vielen Fehlern auf beiden Seiten. In der 20. Minute gingen die Gäste dann mit ihrer ersten richtigen Torchance in Führung, vorangegangen war ein fahrlässiger Ballverlust im Mittelfeld. Über drei Stationen landete der Ball bei Patrick Mendy, der den Ball nur noch per Hacke ins leere Tor einschieben musste. Der TSV Neckartailfingen tat sich in dieser Phase schwer Chancen zu kreieren. Besonders schmerzlich wurde Spielertrainer Felix Krasser und Kapitän Yannick Schellander vermisst. So ging es mit 0:1 in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit zeigten die Zackenbarsche von Beginn an ein anderes Gesicht. Den Fans wurde jetzt ein richtiges Derby geboten. Keine fünf Minuten später zeigte der Schiedsrichter zugunsten des TSV Neckartailfingen dann auf den Punkt. Lars Zink, der den Elfmeter herausholte übernahm selbst die Verantwortung und verwandelte sicher unten links. Der TSV Neckartailfingen war jetzt die klar bessere und vor allem frischere Mannschaft. Den Gästen schienen die Körner auszugehen. Nach knapp einer Stunde gingen die Zackenbarsche durch ihren Zehner verdient in Führung. Wieder mal war es Lars Zink, der seinen Gegenspieler an der Außenlinie narrte und nach innen auf Davide Di Marzo weitergab, der dieses Mal cool vor dem Tor blieb und damit auf 2:1 stellte. Mit zunehmender Spieldauer ging die SGM Höllbach mehr ins Risiko und so ergaben sich Räume zum kontern, die ungenutzt blieben. Von den Gästen kam nicht mehr viel bis plötzlich Dennis Werner nach einer unzureichend geklärten Ecke per sattem Schuss aus dem Rückhalt abzog und der Ball unhaltbar einschlug. Die Zackenbarsche wirkten aber keineswegs geschockt und spielten weiter auf den Sieg. In der Nachspielzeit kam erneut der unermüdliche Davide Di Marzo zu einer Dreifachchance, scheiterte aber am abermals glänzend reagierenden Schlussmann der Gäste. Damit blieb es bei einem letztlich schmeichelhaften Remis für die Gäste. Der verletzte Abwehrspieler des TSV Neckartailfingen Mehmet Can Ural gibt nach dem Spiel zu: “Da war heute sicher mehr als ein Punkt drin.”

Damit bleibt man in der Tabelle vorerst auf dem 12. Platz. Am kommenden Wochenende steht das nächste schwere Spiel gegen den TV Neidlingen an, der überraschend gegen die Zweitvertretung aus Frickenhausen am Wochenende verloren hat.

Class, Brendle, Wenzelburger, Schruff, Riehle, Alber (Wurster 72.), Grech (F.Schwierz 66.), Zink, Gönninger (Berger 80.), M. Krasser, Di Marzo

(Maximilian Unger)

Kreisliga B

TSV Neckartailfingen II- TB Neckarhausen I 0:4

Die Zweitvertretung des TSV Neckartailfingen hält im Derby gegen den TB Neckarhausen lange mit und muss sich am Ende letztlich doch klar mit 0:4 geschlagen geben.

Der TSV Neckartailfingen II kam gut ins Spiel und agierte äußerst diszipliniert. Chancen waren zu Beginn auf beiden Seiten Mangelware. Nach einer halben Stunde sorgte dann etwas überraschend Robin Armbruster per artistischer Volleyabnahme für die Führung der Gäste. Der TSVN setzte aber immer wieder Nadelstiche und versuchte schnell umzuschalten. Kurz vor der Pause vergab Maximilian Unger die einzige richtige Möglichkeit am gut reagierenden Gästetorhüter. In der zweiten Halbzeit änderte sich das Bild nicht. Weiterhin waren die Gäste spielbestimmend und hatten nach gut 70 Minuten die Möglichkeit per Elfmeter zu erhöhen, vergaben jedoch. Bei den ersatzgeschwächten Neckartailfingern ließen in der Schlussphase endgültig die Kräfte nach und so konnten die Gäste aus Neckarhausen in den letzten zehn Minuten weitere drei Treffer erzielen. Ein am Ende zu hohes Ergebnis für tapfer kämpfende Zackenbarsche.

Am kommenden Sonntag steht das nächste Spiel gegen die Zweitvertretung des Tabellennachbarn FV 09 Nürtingen an.

Bartolic, S. Gerbes, Röttger, N. Gerbes, Bauer, Polenz, Galica (Fetahu 45.), Unger, Schwierz (Planitz 70.), Hofbauer, Roth

(Maximilian Unger)

Gelesen 504 mal
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten