Herzlich willkommen beim TSV Neckartailfingen | Spaß an der Bewegung

Montag, 22 April 2024 16:13

Kreisliga A2 und Kreisliga B4

Kreisliga A

TSV Neckartailfingen 7:1 FV 09 Nürtingen

Schützenfest am Aileswasen: Der TSV Neckartailfingen spielt nach der Pause gegen das Tabellenschlusslicht aus Nürtingen groß auf und feiert einen 7:1 Kantersieg. Damit gelingt der zweite Sieg in Folge und man richtet den Blick in der Tabelle weiter nach oben. Für den FV 09 Nürtingen wird die Luft dagegen immer dünner.



In der ersten Halbzeit tat sich der TSV Neckartailfingen lange Zeit schwer. Die Gäste aus Nürtingen spielten mutig nach vorne und konnten die ein oder andere aussichtsreiche Chance verbuchen. Mit fortlaufender Spieldauer kamen die Zackenbarsche besser ins Spiel und hatten nach einer halben Stunde durch Davide Di Marzo die erste große Möglichkeit. Nach der altbewährten Eckballtaktik und einem satten Schuss scheiterte der Italiener am Gebälk. Keine Minute später klingelte es dann erstmals. Lars Zink, der nun in sieben der letzten acht Spiele getroffen hatte, vollendete aus halblinker Position schön ins lange Eck. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit bot sich ihm noch die große Gelegenheit zu erhöhen, er verpasste jedoch freistehend per Kopf.

Der zweite Abschnitt begann schwungvoll. Es dauerte keine zwei Minuten ehe die Nummer 6 des TSV dann doch noch den verdienten Doppelpack schnüren durfte. Auf den Zuschauerrängen war nun klar wer das Spiel gewinnen wird. Daran änderte auch ein Sonntagsschuss der Nürtinger nichts, denn keine fünf Minuten später erhöhte Nicolai Berger, der nach einem Schuss richtig stand und den Abpraller aus kürzester Distanz abstaubte. In der Folge ließen bei den Nürtingern merklich die Kräfte nach und der TSV erspielte sich Chancen im Minutentakt. Nach einer Stunde war es Spielertrainer Felix Krasser, der einen Verteidiger ins Leere rutschen ließ und den TSV endgültig auf die Siegerstraße brachte. In der Folge flachte die Partie etwas ab ehe der TSV in den letzten zehn Minuten nochmal zwei Gänge hochschaltete und erst durch den eingewechselten Florian Schwierz und kurz darauf durch den ebenfalls eingewechselten Robin Plachy erhöhte. In der Nachspielzeit belohnte sich schließlich auch noch Spielertrainer Moritz Krasser mit seiner dritten Torbeteiligung in diesem Spiel für eine starke Leistung. Damit steht am Ende ein mehr als verdienter Sieg gegen den FV 09 Nürtingen auf der Anzeigetafel. Matthias Ulm ist nach dem Spiel zufrieden und konstatiert: „Die erste Halbzeit war zu behäbig, im zweiten Abschnitt haben wir die sich öffnenden Räume sehr gut genutzt und uns belohnt.“ Ebenfalls erfreulich, Abwehrspieler Mehmet Can Ural feierte nach langer Zeit sein Comeback.

Damit reist man am kommenden Sonntag im Spiel gegen den Tabellenführer AC Catania Kirchheim/Teck trotz der schweren Aufgabe mit breiter Brust an und hofft auf etwas Zählbares.

 

TSVN I:

Class, Brendle (Ural 80.), Schruff, Wenzelburger, Riehle (Schwierz 58.), Alber, F. Krasser, M. Krasser, Zink, Berger (Schellander 58.), Di Marzo (Plachy 76.)



Kreisliga B

TSV Neckartailfingen II- TSV Neckartenzlingen 0-0

Chancenwucher der Zweitvertretung des TSV Neckartailfingen: Die Zackenbarsche lassen zu viele Möglichkeiten liegen und kommen gegen den TSV Neckartenzlingen nicht über ein 0:0 hinaus.

Der TSV Neckartailfingen II kam gut ins Spiel und schnürte den Gegner in ihrer Hälfte ein. Problem dabei, der letzte Pass fehlte häufig und klare Abschlüsse waren Mangelware, oft wurde es vor dem Tor zu umständlich gemacht. Die Gäste setzten dagegen immer wieder durch schnelles Umschaltspiel Nadelstiche und kamen kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit zu einer großen Gelegenheit. Der Neckartailfinger Schlussmann Marin Bartolic reagierte aber glänzend und konnte die Führung der Gäste verhindern. In der zweiten Halbzeit ein unverändertes Bild. Chancen waren inzwischen genug da, aber auch die Neckartenzlinger hatten einen guten Schlussmann zwischen den Pfosten und so blieb es letztlich beim 0:0.

Im Vergleich zur vorherigen Woche ein deutliche Leistungssteigerung der Zackenbarsche. Der TSV Neckartailfingen II hat am kommenden Wochenende spielfrei, ehe man die Woche darauf beim TSV Linsenhofen II zu Gast ist.

TSN II:
Bartolic, Röttger, Roth, Kuhn (Schwammberger 51.), Planitz (Petermann 46.), Bauer, S. Hofbauer (F. Hofbauer 75.), Polenz, Unger, Schwierz (Weske 65.), Galica



Gelesen 327 mal Letzte Änderung am Montag, 22 April 2024 16:16
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten