Herzlich willkommen beim TSV Neckartailfingen | Spaß an der Bewegung

Montag, 27 Mai 2024 07:17

Kreisliga A2

Kreisliga A2

TSV Neckartailfingen- SG Erkenbrechtsweiler-Hochwang 5:3

Eine furiose zweite Halbzeit des TSV Neckartailfingen sorgt für einen verdienten 5:3 Sieg gegen die SG Erkenbrechtsweiler-Hochwang.

Bei sommerlichen Temperaturen bekamen die Zuschauer am Aileswasen ein wahres Chancenspektakel zu sehen. Spielertrainer Moritz Krasser witzelte nach dem Spiel: „Für unsere Stürmer werden wir den Eingang zur Kabine mit Blindenschrift kenntlich machen.“

Der TSVN kam gut ins Spiel und ließ die Gäste kaum zur Entaltung kommen. Bereits in der achten Minuten sorgte Schlitzohr Lars Zink mit einem frechen Freistoß für die Führung. In der Folge verpassten es die Zackenbarsche zu erhöhen und ließen die Gäste mehr und mehr ins Spiel kommen. Nach knapp 20 Minuten forderte die SG vehement einen Elfmeter, jedoch vergebens. Spätestens jetzt waren die Gäste aber im Spiel angekommen und drängten auf den Ausgleich. In der 35. Minute gelang es schließlich Stürmer Nick Kuchenbecker eine unzureichend geklärte Flanke aus dem Halbfeld eiskalt abzuschließen. Die Neckartailfinger kamen in dieser Phase nur selten zur Entlastung und so gelang es den Gästen sogar noch mit dem Pausenpfiff die Führung zu erzielen.

Nach dem Pausentee begann das Spiel an Fahrt aufzunehmen. Trainer Moritz Krasser schien die richtigen Worte gefunden zu haben, denn die Zackenbarsche kamen mit einem komplett anderen Gesicht aus der Kabine. Es gab nun beste Chancen im Minutentakt. Einzig und alleine die fahrlässige Chancenverwertung sorgte bei den Zuschauern auf den Rängen für Kopfschütteln. In der 65. Minute war der Bann schließlich gebrochen. Yannick Schellander kam auf Höhe des Elfmeterpunkts frei zum Abschluss und sorgte für den zu diesem Zeitpunkt hochverdienten Ausgleich. Sein Jubel fiel allerdings kurz aus, der TSVN spielte weiter voll auf Sieg. Die Gäste wirkten platt und kamen kaum noch aus ihrer Hälfte. Zehn Minuten vor dem Ende war es erneut Yannick Schellander, der mit einem platzierten Schuss von außerhalb des Sechzehners die Zackenbarsche wieder in Führung brachte. Der TSV Neckartailfingen befand sich nun endgültig auf der Siegerstraße. Bei den Gästen lief weiterhin wenig zusammen und so nutzte Florian Schwierz keine Minute später eine misslungene Abseitsfalle der Gäste zur Vorentscheidung aus. Ein wenig aus dem Nichts sorgte der erzielte Anschlusstreffer durch Nick Kuchenbecker nochmals kurz für Spannung. In der Nachspielzeit machte schließlich Florian Schwierz mit seinem Doppelpack endgültig den Deckel drauf und sorgte für ausgelassene Stimmung bei Spielern und Fans.

Am kommenden Samstag tritt der TSV Neckartailfingen zum Saisonfinale zuhause gegen den TSV Weilheim an. Im Anschluss ist eine gemeinsame Abschlussfeier geplant.

TSVN:
Class, Wenzelburger (Röttger 60.), Ural, Schruff, Alber, Schellander, Brendle, Grech (Berger 60.), F. Schwierz, Zink (B.Galica 70.), Plachy

(Maximilian Unger)

Gelesen 333 mal Letzte Änderung am Montag, 27 Mai 2024 07:23
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten