Herzlich willkommen beim TSV Neckartailfingen | Spaß an der Bewegung


AH Ausflug 23./24.09.2017 nach Würzburg.

geschrieben von 
Artikel bewerten
(2 Stimmen)

Der AH-Ausflug 2017 führte uns dieses Jahr nach Würzburg. Abfahrt sollte wie immer samstags um 8:00 Uhr sein. Doch dieses Jahr...

...verzögerte sich die Abfahrt, da am Bus die Tür nicht schloss. Chris organisierte
schnell noch einen Austausch-Bus und es ging mit ca. 1 Stunde Verspätung los.

 
Würzburg Altstadt
In Würzburg angekommen starteten wir bei herrlichem Sonnenschein mit einer Altstadtführung. Hier konnten wir sehr viel über die Historie der Bischofsstadt erfahren. Wie zum Beispiel, dass die Anordnung der Straßen im Innenstadtbereich die Form einer Bischofsmütze hat und der Dom St. Kilian genau im Mittelpunkt der Innenstadt gebaut wurde. Gegen Ende des 2. Weltkriegs wurde die Innenstadt fast komplett zerstört durch Bomben und Feuer. Alles lag in Schutt und Asche. Der Aufbau dauerte Jahrzehnte. Nachdem unser kultureller Teil des ersten Tages abgeschlossen war, gingen wir zum gemütlichen Teil der Ausfahrt über. Am Nachmittag erkundigten wir die Altstadt im Alleingang. Einige fanden einen schönen Biergarten oder gingen shoppen, andere konnten sich in einer SKY Bar ihrem Hobby widmen oder man konnte auf der alten Mainbrücke bei einem Glas Wein das schöne Wetter genießen. So entspannt begann dann die Abfahrt zu unserem Hotel. Dort angekommen konnten wir die tollen Zimmer beziehen und trafen uns zum Abendessen. Ausklang fand der schöne Tag bei einem Weinfest mit live Musik im Ort.


Festung Marienburg
Am Sonntag nach dem Frühstück starteten wir wieder nach Würzburg zur Festung Marienberg. Dort hatten wir wieder eine Führung gebucht und erfuhren so viel über die Festung. Die Festung Marienberg ist das weithin sichtbare Wahrzeichen der Stadt. Auf dem seit der späten Bronzezeit besiedelten Marienberg befand sich im frühen 8. Jahrhundert wahrscheinlich ein Kastell der fränkisch-thüringischen Herzöge mit einer Kirche, die 741 zur ersten Würzburger Bischofskirche erhoben wurde. Ab 1200 entstand eine ungewöhnlich große Burg, die im Spätmittelalter und in der Renaissance ausgebaut und erweitert wurde.


Escape Spiel
Der letzte und spannendste Punkt der Ausfahrt wartete noch auf uns. Am Sonntagnachmittag nahmen wir an einem Escape Spiel teil. In kleine Gruppen wurden wir in 3 Räume aufgeteilt und mussten verschiedene Rätzel lösen. Dafür hatten wir 60 Minuten Zeit. Die Aufgaben der einzelnen Gruppen waren verschieden. Ein Team musste Omas Goldschatz finden, die Nächsten als FBI Agenten einen Anschlag verhindern und die dritte Gruppe musste wichtige Dokumente sichern. Das war für jeden etwas Neues und machte uns allen sehr viel Spaß dabei.

Somit hatten wir auf der Rückfahrt ausreichend Gesprächsthemen und kamen schnell wieder in Neckartailfingen an. Wer wollte, konnte den erlebnisreichen Ausflug beim Abschuss-Essen im Schwanen ausklingen lassen.

Unser besonderer Dank gilt Chris für die sichere Busfahrt.

 

 

 

Gelesen 742 mal Letzte Änderung am Montag, 09 Oktober 2017 09:13
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten