Herzlich willkommen beim TSV Neckartailfingen | Spaß an der Bewegung

Montag, 04 März 2019 11:58

Vorschau Bezirksliga/Bezirkspokal

Sonntag, 10.3.19, 15.00
TSVN I - 1. FC Donzdorf I

Donnerstag, 7.3.19, 19.30
Bezirkspokal/Viertelfinale
VfB Reichenbach I - TSVN I

Kaum steht die Fortsetzung der Saison ins Haus, häufen sich auch schon wieder die Ausfälle beim TSVN. Zudem ging die Generalprobe, die dann eigentlich keine war, in Harthausen kräftig in die Hose. Alberto Guillen nach dem 2:4 im Brandfeld: „Nie wieder an Fasching ein Testspiel“. Nur mit einem Ersatzmann und einigen Fasnetsgeschädigten angereist, ließ die Mannschaft den guten Eindruck bei den letzten Proben doch etwas verblassen.

Sorgen auf der Sechs bereiten dem Trainerteam zum Start die Ausfälle von Pablo Guillen (bis April in Barcelona) und Max Sperl (Kurztrip nach London). Die beiden Youngster gehörten auf dieser Position zu den Stabilisatoren der Mannschaft und so müssen Alberto Guillen und Michael Bezirgiannidis schon wieder umbauen. Matthias Wilhelm und Jonas Bayha könnten Kandidaten für den wichtigen Posten vor der Abwehr sein. Zu allem Überfluss wird auch noch Benjamin Frimmel fehlen. Der „Oldie“ hatte sich gerade wieder nach etlichen Verletzungen zurück gekämpft, als ihn in Vaihingen ein Kapselriss ereilte.

Können die grünweissen Kicker trotz der schon wieder auftretenden Probleme an die Erfolgsserie aus dem letzten Jahr anknüpfen? Ein ärgerliches 4:4 gegen den VfL Kirchheim und danach sechs Dreier in Folge, darunter der höchste Bezirksligasieg aller Zeiten (11:2 gegen die SF Dettingen), machten aus einem potentiellen Abstiegskandidaten einen Anwärter auf die vorderen Plätze. Mit einem Erfolg am Sonntag könnte es sogar auf Rang vier hoch gehen. Doch dagegen wird Vordermann FC Donzdorf gewaltig was haben. Im Lautertal verspielte der TSVN gegen den damals bockstarken FCD eine 1:0-Führung recht unglücklich und musste dann mit leeren Händen und einem 1:3 die Rückfahrt antreten.

Im Aileswasen gab es bei den Auseinandersetzungen der beiden stets Tore in Hülle und Fülle, so auch in der letzten Saison, als die Zuschauer beim 6:3-Sieg des TSV ein richtiges Spektakel erlebten. Der Ex-Verbandsligist verfügt mit Timo Leicht (12), Nico Kolb (10) und Alexander Simperl (9) über eine brandgefährliche Offensive und so darf man davon ausgehen, dass die Grünhemden schon zwei, drei mal treffen müssen, um die Punkte am Neckar behalten zu können. Bleibt zu hoffen, dass sich bis Sonntag nicht noch einer beim Nasebohren den Finger bricht und irgendwo ein Kanarienvogel Geburtstag hat.

 

Bezirkspokal/Viertelfinale

Vor der schwierigen Aufgabe gegen Donzdorf hat der Bezirkspokalsieger 2018 noch seine Mission Titelverteidigung fort zu setzen. Am Donnerstag gibt es in Reichenbach die Neuauflage des letztjährigen Viertelfinales, bei dem der klassenhöhere TSV normalerweise die Favoritenrolle inne hat. Auf dem Kunstrasenfeld an der Fils ist jedoch alles möglich, zumal der VfB vermutlich zu gerne Revanche nehmen will. Anstoß neben dem Hermann-Traub-Stadion ist um 19.30 Uhr.

Gelesen 106 mal Letzte Änderung am Montag, 04 März 2019 11:58
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten