Herzlich willkommen beim TSV Neckartailfingen | Spaß an der Bewegung

Samstag, 07 September 2013 10:42

Sommerferienprogramm 2013

Sommerferienprogramm 2013

Auch in diesem Jahr bot die Abteilung Tischtennis wieder ein Sommerferienprogramm an. Dieses Jahr führten wir diese Veranstaltung zum zweiten Mal durch.

In diesem Jahr hatten wir 7 Anmeldungen in Neckartailfingen. Der TTF Neckartenzlingen, der auch jedes Jahr ein Sommerferienprogramm veranstaltet hatte auch relativ geringe Anmeldezahlen. Daher beschlossen wir auch dieses Jahr die Veranstaltungen zusammenzulegen. Damit wären es insgesamt 15 – 18 Teilnehmer gewesen. Da einige aber noch kurzfristig absagten waren am Freitag den 06.09. 8 Kinder in der Halle.

Für das diesjährige Programm haben wir uns, ähnlich wie im letzten Jahr, für ein Turnier in einem Stationenaufbau entschieden. Allerdings haben wir uns in diesem Jahr mehr dem spielerischen Aspekt gewidmet und 4 spielerische Stationen kreiert.
Um allen gleiche Chancen einzuräumen, ließen wir alle Spiele als Teamspiele austragen.
Dazu wurden vor jeder Spielstation neue Teams gelost.
Die Spieler des Teams, welches das Spiel für sich entscheiden konnte, bekamen alle ein „+“ auf ihr Punktekonto. Der Spieler, der am Ende die meisten „+“ auf seinem Konto hatte, war Sieger des diesjährigen Sommerferienprogramms und bekam einen kleinen Pokal. Die Plätze 2 und 3 wurde mit je einer Medaille belohnt.

20130906 143152

Zu Beginn, und um uns etwas besser kennen zu lernen, stellten wir uns in einem Kreis auf und warfen uns einen kleinen Ball zu. Damit konnten wir die neuen Namen schnell lernen.

Dann starteten wir mit der ersten Station durch. Diese hieß „Zombieball“, ein Aufwärmspiel bei dem mit einem Softball die Gegner abgeworfen werden müssen.
Nachdem wir die erste Runde zum aufwärmen durchlaufen hatten, wurde ein Teamspiel daraus. Wer als letztes noch im Spielfeld übrig blieb, konnte einen Punkt für sein Team gewinnen. Durch den 3. Punkt in diesem Spiel sicherten sich die Teammitglieder dann ihr erstes „+“ auf dem Punktekonto.

Die zweite Station hieß „Eierlauf“. Dabei ging es darum, einen Tischtennisball auf dem Schläger balancierend durch einen kleinen Stangenparkour zu lenken und dann den Ball in ein, aus Umrandungen erstelltes, Punktefeld zu werfen. Danach musste an den nächsten Teammitspieler übergeben werden.
Es gab Felder mit einem, zwei und drei Punkten. Welches Team als erstes 20 Punkte erreicht hatte, bekam wieder einen Punkt. Mit 3 Punkten wanderten dann wieder die „+“ auf die Punktekonten der Teammitglieder.
Da unsere Teilnehmer alle einen hervorragendes Ballgefühl hatten und schnell die ersten Punkte erreichten, erschwerten wir das Spiel noch etwas indem wir eine Bank zum darüberbalancieren als weiteres Hindernis einbauten.

20130906 154346

Station 2: "Eierlauf"

Die dritte Station war das bekannte „Mäxle“. Auch hier haben wir wieder in Teams gespielt. Zuerst ging es darum, so viele Ballkontakte wie möglich mit dem Team zu erzielen. Die zwei Teams spielten an zwei Platten. Welches Team mehr Ballkontakte in einem zwei minütigen Zeitfenster erreichen konnte, bekam wieder einen Punkt. Mit 3 Punkten gab es wieder ein „+“ auf dem Punktekonto.
Im zweiten Durchgang „Mäxle“ spielten beide Teams an einer Platte. Diesmal wurde nach den herkömmlichen Regeln gespielt und wer die Platte nicht getroffen hatte oder den Ball nicht zurückschlagen konnte war „ausgeschieden“. Der Sieger, der am Ende übrig blieb sicherte seinem Team einen Punkt. Bei 3 Punkten für ein Team gab es wieder die „+“.

Die letzte Station für den Nachmittag waren unsere „Wettkämpfe“. Dabei wurden wieder neue Teams gebildet und an 4 Platten gelost. Team 1 auf der einen und Team 2 auf der anderen Seite, wurde an 2 Platten mit Tischtennisbällen und an 2 Platten mit Luftballons ein Satz bis 11 nach Tischtennisregeln gespielt. Welches Team mehr Einzelsiege einstreichen konnte, sicherte sich einen Punkt. Welches Team am Ende mehr Punkte hatte bekam dann noch die letzten zu vergebenden „+“ auf die Konten.

20130906 164952

Station 4: "Wettkämpfe"

Zur unseren Finalisten gehörten Nico Seitz und Kevin Schreiber, Hendrik Neureuter und Robin Proschinger. Nico und Kevin hatten jeweils 3 „+“ sammeln können und spielten damit um die Plätze 3 und 4. Hendrik und Robin konnten beide mit 4 „+“ glänzen und spielten um die Plätze 1 und 2.
Als Entscheidungsspiele musste jeweils ein Satz bis 11 mit einem Tischtennisball gespielt werden.

Am Ende ergaben sich die Plätze 1 bis 4 folgendermaßen.

Platz 4: Kevin Schreiber
Platz 3: Nico Seitz
Platz 2: Hendrik Neureuter
Platz 1: Robin Proschinger

Herzlichen Glückwunsch an alle Sieger.

20130906 170813

Hier unsere Sieger: v.l.n.r Hendrik Neureuter ( 2. Platz ), Robin Proschinger ( 1. Platz ) und Nico Seitz ( 3. Platz )

Aber auch die anderen haben unser Lob verdient. Alle Teilnehmer haben sich sehr viel Mühe gegeben und bei allen Spielen mit vollem Einsatz mitgemacht.

Nachdem das Sommerferienprogramm beendet war, waren noch einige Teilnehmer in der Halle und hatten noch Lust Tischtennis zu spielen. Diesem Verlangen sind wir natürlich gerne nachgekommen und haben noch diverse Runden „Riesenmäxle“ gespielt. Dabei werden 4 Platten aneinander gestellt und als Netz 2 Umrandungen auf die Tische gestellt.

Es hat uns viel Spass gemacht das Sommerferienprogramm durchzuführen. Wir hoffen, dass wir auch die Erwartungen aller Teilnehmer erfüllen konnten. Wir freuen uns darauf, euch im nächsten Jahr wieder zum Sommerferienprogramm begrüßen zu dürfen.
Wer schon früher wieder Lust bekommt Tischtennis zu spielen, darf gerne bei uns im Training vorbeikommen.

Wir trainieren immer

Mittwochs und Freitags jeweils von 18:00Uhr bis 20:00Uhr.
( Ab November immer Dienstags und Freitags 18:00Uhr bis 20:00Uhr )

Zu guter Letzt Danken wir noch den Organisatoren Patrick Flamm, Christian Stürner und Georg Eger, die sich dieses Sommerferienprogramm überlegt und organisiert haben.
Wir bedanken uns außerdem beim TTF Neckartenzlingen für die Beteiligung an dem Sommerferienprogramm. Der Dank geht hier vor allem an Jochen Baral der uns auch vor Ort unterstützt hat.

Gelesen 3166 mal
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten